„Mit einem Buch können sie die Welt ausblenden“

Die Stuttgarter Kinderbuchautorin Bettina Lippenberger lässt das „Krümelchen“ – den Helden ihrer gleichnamigen Kinderbuchreihe – gemeinsam mit seinen Freunden „Flöckchen“ und „Fusselchen“ die Welt entdecken. Im KULTURTODATE-Gespräch erzählt sie über das neue Abenteuer, die Welt und die besondere Herausforderung für die Jüngsten zu schreiben. 

Bettina.jpg
Bettina Lippenberger (c) Lisa Lippenberger

Worin liegt die Herausforderung, Bücher für Kinder zu machen?
Bettina Lippenberger: „Die Herausforderung besteht darin, es trotz der schnelllebigen Zeit  zu schaffen, die Kinder zu fesseln. In andere Welten zu entführen. Und das ganz ohne Computer. Sie vom Stress des Alltags – der beginnt meiner Meinung schon im Kindergarten – ein wenig abzulenken. Natürlich ist es wichtig, Regeln zu lernen. Aber der dauernde Kampf um Freundschaft, Anerkennung und das geliebte Spielzeug ist Anstrengung pur. Mit einem Buch können sie sich treiben lassen, auch mal die Welt ausblenden. Außerdem sind sie in ihrer Ehrlichkeit zu viel härterer Kritik fähig. Man kann an ihren Gesichtern ablesen, ob es ihnen gefällt oder nicht. Erwachsene sind in dieser Hinsicht gute Schauspieler.“ 

Wie wichtig ist das Buch für die junge Generation in einer durchdigitalisierten Welt?
Bettina Lippenberger: „Ein Buch aus Papier hat seinen eigenen Charme.  Es kann gefühlt und erlebt werden. Natürlich ist es auch möglich, in einem eBook-Reader vor- oder zurückzublättern. Aber es ist nicht dasselbe. Bilder in Büchern werden intensiver wahrgenommen. Sie können lange betrachtet werden, ohne dass der Akku irgendwann leer ist. Ein Buch kann man mitnehmen. Man kann es lesen, egal wo. Sogar im Zelt beim Campen oder am Lagerfeuer. Strom ist nicht nötig, um Pirat, Abenteurer, Entdecker oder Forscher zu werden.“ 

Wie kam es zu der Idee, die drei besonderen Freunde auf „Weltreise“ zu schicken? Wohin kommen sie überall?
Bettina Lippenberger: „Schon kurz nach meiner Einschulung konnte ich sehr gut lesen. Ich verschlang Bücher und lernte so andere Länder kennen. Unser Haus in Ravensburg war unsere Heimat und wir liebten es, im Garten herumzuspringen. Wir fuhren in den Ferien mit dem Auto weg. Frankreich, Österreich, Schweiz, Italien und die Nordsee waren unsere Reiseziele. Oft schlenderten wir am Bodensee auf der Promenade umher, genossen ein Eis und die Sonne. Meine Tante, von der mir mein Vater erzählte, war 1960 mit einem Schiff nach Australien gefahren. Sie hatte das Reisefieber gepackt. Ich habe nur ein Foto von ihr – mit einem Koala auf dem Arm. Meine Reaktion auf das Bild war, dass ich auch die Welt sehen wollte. Mit meinem Mann reiste ich ab 1995 gern und viel. Irland und Australien waren wunderbar. Nach der Geburt unserer Tochter kamen die Ukraine, Tschechien, Belgien, Luxemburg, Türkei und Ägypten dazu. Kurz vor ihrer Einschulung reiste ich mit einer Freundin für zwei Wochen nach Indien. Es ist faszinierend, andere Kulturen kennenzulernen. Genau das möchte ich, gerade weil es mir so viel bedeutet, auch den Kindern in meinen Geschichten eröffnen.“ 

Krümelchen wurde ja auch ins Englische übersetzt. 
Bettina Lippenberger: „Band 1 ins Englische zu übersetzen, war ein lang gehegter Wunsch, den mir mein guter Freund, Lektor und Layouter Sascha Schröder in vielen Stunden erfüllte. Auch Krümelchens im Karina Verlag erschienene Abenteuer Krümelchen und seine Freunde in Wien wurde übersetzt. Der Erlös kam ganz den Kindern zugute.“ 

Kann das Buch – in einer Welt, die sich aktuell mit Vehemenz einer Abschottung vor dem Fremden zuwendet – ein Brückenschlag, ein Augenöffnen, ein Herzöffner sein? Oder ein Spiegel dessen, was den Geist des Kindes auszeichnet: unendliche Kreativität und unvoreingenommene zwischenmenschliche Begegnungen?
Bettina Lippenberger: „In meinen Geschichten war es mir schon immer ein Bedürfnis Brücken zu schlagen. Verschiedene Wesen interagieren miteinandner. Es gibt natürlich auch mal Tiere oder Wesen, die nicht so freundlich gesinnt sind, aber alles in allem ist der Zusammenhalt – gerade wegen der Andersartigkeit – ein sehr spannendes Erzählinstrument und Thema. Kein Kind sollte hören müssen, dass es etwas nicht könne, bevor es das nicht selbst ausprobiert hat. Jedes Kind wächst doch an diesen Herausforderungen. Auch wenn es mal nicht klappt, sollte man das Kind bestärken es nochmals zu versuchen. Einfach nicht aufgeben. Die richtig dosierte Motivation ist in diesen Momenten sehr wichtig. Um Lösungen zu finden, ist eine unendliche Kreativität, die Kindern zueigen ist, von Nutzen. Sie denken nicht lange nach. Sie tun einfach das, was sie gerade für richtig erachten. Auch wenn wir Eltern die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Genauso sind auch Krümelchen, Fusselchen und Flöckchen. Sie testen aus, versuchen alles um Hürden zu überwinden. Kinder erkennen sich darin wieder. Sie haben keine Berührungsängste. Ob der Freund in Kindergarten oder Schule aus Afrika, Vietnam, Ägypten oder woher auch immer kommt, interessiert sie nicht. In erster Linie sind es Freunde und Spielgefährten. Deshalb gibt es auch bei Krümelchen und seinen Freunden ganz verschiedene Charaktere. Um die Kreativität zu fördern, sind meine Verlegerin und ich in diesem Band 3 der Krümelchen-Reihe  dazu übergegangen, den Kindern Illustrationen zum Ausmalen anzubieten, was das Erleben nochmals intensiviert.“ 

Welche Rolle spielen Freundschaft und Zusammenhalt in den Geschichten?
Bettina Lippenberger: Eine große Rolle! Denn ohne die empfundene Freundschaft zwischen den drei Freunden und den Zusammenhalt würde manches Abenteuer nicht so glimpflich ausgehen. Krümelchen und seine Freunde zeigen aber auch einen Weg auf, sich seinen Gefühlen und Ängsten zu stellen. Sie lernen das dumme Gefühl der Eifersucht kennen, das sogar eine Freundschaft wie die ihre ins Wanken bringt. In solchen Situationen benutze ich dann gerne einen Vermittler, der den drei Freunden verständlich macht, warum sich das gerade so komisch anfüht.“ 

Was kennzeichnet die Krümelchen-Abenteuer?
Bettina Lippenberger: „Es sind Geschichten rund um das Abenteuer des Lebens. Wie drei kleine Freunde die Welt entdecken, an jedem Abenteuer wachsen, helfen wo sie können und mitunter in Gefahr geraten. Sie sind sehr klein, finden mit Köpfchen und Geschick Problemlösungen, haben Spaß und reisen mal auf einem Blatt, mal auf dem Rücken eines Schmetterlings.“ 

Warum ist Lesen für Kinder wichtig?
Bettina Lippenberger:Weil es oft vorkommt, dass durch WhatsApp, Facebook und dergleichen keine richtigen Gespräche mehr geführt werden. Es gehen Wörter verloren und auch manche der Ausdrucksweisen sind gewöhnungsbedürftig. Beim Lesen wird der fehlende Wortschatz aufgefüllt. Neues erlernt. Selbst ich kenne noch lange nicht alle Wörter.“ 

Ein neuer Titel wartet darauf, das Licht der Welt zu erblicken „Muridae-Mein Leben als Maus“. Was steckt dahinter? Worauf kann man sich dabei freuen?
Bettina Lippenberger: „Die Idee kam mir am Stuttgarter Hauptbahnhof, als ich auf die Ankunft meines Zuges wartete. Tatsächlich beobachtete ich dort eine Maus. In den Geschichten geht es darum, dass sich ein Mädchen, genau wie ich, Gedanken macht, was eine Maus auf dem Hauptbahnhof – zwischen den Menschen und Gleisen erleben könnte. Sie taucht also in diese Welt ein, wird Teil der Mäusefamilie. Erst fühlt sie sich fremd. Doch in der Gefahr wird jede Maus gebraucht.“

Was wünschen Sie sich von der Welt?
Bettina Lippenberger: „Ich wünsche mir, dass die Welt nicht mehr so verrückt spielt. Dass etwas Ruhe einkehrt. Dass Menschen, die in Angst leben, ihren Frieden wiederfinden. Dass sie in ihren vier Wänden wieder sicher leben können. Dass Kinder auf den Straßen spielen und Erwachsene bei guten Gesprächen allerorts vor ihren Häusern sitzen oder im Café. Ja, auch wenn das abgedroschen klingt: Ich wünsche mir Frieden auf der Welt für alle Menschen. Leider wird es immer diejenigen geben, die mit Frieden nichts anfangen können. Darüber bin ich traurig.“ 

In der Krümelchen-Reihe sind bisher erschienen: 

Krümelchen und seine Freunde entdecken die Welt! | Band 1 (2013)
(Englisch: Crumby and his Friends discover the World, 2015)
Das Brotkrümelchen möchte mehr von der Welt sehen und – gemeinsam mit einem Sockenfussel – aus einem Staubsaugersack entkommen.

Krümelchen und seine Freunde entdecken die Welt | Band 2 (2015)
Auf einem Blatt schwebend, landen Krümelchen, Flöckchen und Fusselchen in Ravensburg.

Krümelchen und seine Freunde in Wien | Sonderband (2014)
(Englisch: Crumby and his friends in Vienna, 2015)
Als Sonderband für den Verein „Respekt für dich“. Der Erlös fließt zu 100% in die Gewaltopferhilfe.

„Krümelchen und seine Freunde das Malbuch“ (2014)
Die wunderbaren Bilder aller Bücher hat Jennifer Homann von Hand gezeichnet und coloriert.

Krümelchen und seine Freunde entdecken die Welt | Band 3 (2016)
Krümelchen und seine Freunde helfen der Katze Cleo, den Heimweg zu finden. 

Und es gibt sogar einen Krümelchen-Song.

Bettina Lippenberger
wurde in der schönen Stadt Ravensburg geboren. Sie entdeckte schon früh ihre Liebe zu Büchern.Vor 15 Jahren begann sie nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau und ihrem Eintritt in die Stadtverwaltung Stuttgart mit dem Schreiben. Heute blickt sie zurück auf mehrere Veröffentlichungen. 2012 erschien in einer Anthologie beim Piepmatz Verlag eine Weihnachtsgeschichte, mit dem Titel:„Nächstes Jahr wird alles anders!“ Vorher war sie schon bei zwei Kinderbuch-Projekten als Co-Autorin tätig. 2013 kam dann ihr erstes Buch heraus. Die Reihe „Krümelchen und seine Freunde entdecken die Welt!“ war geboren. Im Jahre 2014 erschien dann Band 2. Kurz zuvor schrieb sie für den Verein „Respekt für Dich“ einen Krümelchen-Sonderband für die Gewaltopferhilfe, die in Wien beheimatet ist. Sie wurde ausgezeichnet als „Autorin gegen Gewalt“ und veröffentlichte für den guten Zweck zwei weitere Geschichten in Anthologien. Sie steuerte auch eine Geschichte für „Die Reise der Bücher“ bei das im Jahre 2014 veröffentlicht wurde. Dieses Jahr kamen dann noch die englischen Übersetzungen von Band 1 und dem Krümelchen-Sonderband hinzu. Die schriftstellerische Arbeit an Band 3 ist beendet und seit Mitte Oktober 2016 käuflich zu erwerben.
Veröffentlicht hat sie bisher bei:
Piepmatz-Verlag
Traumstunden-Verlag Essen
Karina Verlag in Wien
Traumschwingen Verlag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s